Newsletter:
 
 
Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Referat Soziales

   

Das Referat Soziales hat sich zur Aufgabe gemacht, Studierende in allen sozialen Belangen zu beraten und Anträge zur Bezuschussung von Semesterbeiträgen und Semesterticketbefreiungen zu bearbeiten.

 

 

Semtix-Befreiungsantrag:

Jedes Mitglied der Studierendenschaft der KHSB kann vom Semesterticket befreit werden, wenn Gründe nachgewiesen werden, die zur Beitragsbefreiung berechtigen.

 

Diese sind:

 

  • Studierende mit Beeinträchtigung(en), die nicht den ÖPNV nutzen können

 

Notwendige Unterlagen in Kopie:

- gültigen Personalausweis/Reisepass

- gültigen/aktuellen Studierendenausweis

- gültigen Schwerbehindertenausweis

 

 

  • Studierende im Praxissemester, Auslandssemester, Urlaubssemester

 

Notwendige Unterlagen in Kopie:

- gültiger Personalausweis/Reisepass

- gültiger/aktuellen Studierendenausweis

- Nachweise vom Praktikum

 

 

  • Studierende im Rahmen der Bachelorarbeit

 

Notwendige Unterlagen in Kopie:

- gültiger Personalausweis/Reisepass

- gültiger/aktueller Studierendenausweis

 

 

  • Studierende im Masterstudiengang außerhalb des Verbundtarifraumes

 

Notwendige Unterlagen in Kopie:

- gültiger Personalausweis/Reisepass

- gültiger/aktueller Studierendenausweis

- Nachweise vom Praktikum

 

! ACHTUNG !: Der Antrag für das folgende Semester ist während der vorlesungsfreien Zeit einzureichen. Die Abgabe während des Semesters ist auch möglich, jedoch wird der Betrag nur anteilig zurück erstattet.

 

[Semtixbefreiungsantrag.pdf]
 

 

Bezuschussung zum Semesterbeitrag:

Jedes Mitglied der Studierendenschaft kann einen Antrag auf Bezuschussung stellen, wenn der Semesterbeitrag eine finanzielle Belastung darstellt, Mehrkosten (z.B. Versicherungen) anfallen, ihr Kinder versorgen müsst und/oder ihr keine finanzielle Unterstützung erhaltet.

 

Das heißt: ihr könnt einen Teil eurer bereits gezahlten Semestergebühren zurückerstattet bekommen.

 

Es lohnt sich auf jeden Fall, diesen Antrag zu stellen!!!

 

! ACHTUNG !: Abgabedatum des Wintersemesters: 1.Oktober -> Verlängerung bis zum 17.10.2015

Abgabedatum des Sommersemesters: 12.04.2016

 

 

Notwendige Unterlagen in Kopie:

 

  • gültiger Studierendenausweis

  • gültiger Personalausweis/Reisepass

  • aktueller Mietvertrag

  • Kontoauszüge aller Girokonten der letzten 3 Monate

(die Beträge müssen ersichtlich bleiben, es dürfen nur (Leistungs-) Empfänger und-Sender geschwärzt werden!!)

  • aktueller Bafög Bescheid oder auch Bafög Negativbescheid (falls vorhanden)

  • Nachweis des Einkommens der letzten 6 Monate

  • Ausgaben für Mehrkosten

  • Nachweis über erhaltene Sozialleistungen der letzten 6 Monate

  • Nachweis über Unterhaltszahlungen der letzten 6 Monate

  • Nachweis über zusätzliches Einkommen/ Zuwendung Dritter (z.B. durch die Eltern)

 

! ACHTUNG !: Für jedes Semester muss ein neuer kompletter Antrag mit aktuellen Nachweisen gestellt werden. Bereits eingereichte Anträge aus den vergangenen Semestern können nicht nochmal verwendet werden, da diese archiviert werden.

 

 

[Bezuschussungsantrag.pdf]  

 [Bezuschussungsordnung.pdf]

[Durchführungsverordnung.pdf]


Es lohnt sich auf jeden Fall, diesen Antrag zu stellen!!!!!

 

 

Begrüßungsgeld:

Studierende die ihren Hauptwohnsitz aufgrund des Studiums nach Berlin verlegt haben und zuvor in einem anderen Bundesland oder im Ausland mit Hauptwohnsitz gemeldet waren, erhalten vom Land Berlin ein Begrüßungsgeld von derzeit 50,00 €.

Ein Antrag auf Begrüßungsgeld kann beim Studentensekretariat gestellt werden.

 

[Begrüßungsgeld.pdf]

 

 

Zusatzticket:

Zusätzlich zum Berliner Semesterticket kann ein "Zusatzticket" beim VBB bestellt werden, mit dem eine beliebige Strecke zwischen Berlin und Brandenburg uneingeschränkt genutzt werden kann.

 

[Zusatzticket.pdf]

 

 

Noch Fragen?

Falls ihr keinen von uns im StuPa-Büro erreicht, könnt ihr eure Fragen auch per E-Mail an senden.